Termine

AUSGEBUCHT: Recht am Abend - Die wichtigsten Entscheidungen 2019

25.11.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Referenten:
Bettina Juli-Heptner
Ort:
Hofgut Kronenhof
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Das Aufgabengebiet des Immobilienverwalters ist facettenreich. Um jederzeit (rechts)sicher zu agieren, ist es wichtig, stets auf dem Laufenden zu sein und zu bleiben.

weiterlesen »

Seminar: Die besten Mitarbeiter finden und binden!

03.12.2019

Veranstalter:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
Referenten:
Thomas Hüttl
Ort:
NH Hotel Viernheim
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Der Fachkräftemangel hat die Immobilienverwaltungen erreicht. Immer mehr Unternehmen dieser Branche verlieren Mitarbeiter an die Konkurrenz, nur weil diese etwas besser bezahlt.

Im Seminar wird gemeinsam erarbeitet, 
- wie das Unternehmen langfristig seinen Personalbedarf sichert.
- welche kurzfristigen Maßnahmen zum Erfolg führen.
- wie die richtigen Bewerber eingestellt werden.
- wie gute Mitarbeiter gehalten und schlechte verabschiedet werden.

weiterlesen »

Weihnachtsfeier

09.12.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
"Kraftwerk"
Beginn:
18:30 Uhr

- ausschließlich für Mitglieder und Partnerunternehmen des VDIVH e.V. -

weiterlesen »

Recht am Abend: Sonder- oder Gemeinschaftseigentum?

20.01.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Sonnenhof Dietzenbach
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Auch wenn es längst bekannt sein sollte, gibt es immer wieder Fragen zur Zuordnung von Sonder- oder Gemeinschaftseigentum, zum Teil auch aufgrund unklarer oder gar fehlerhafter Formulierungen in Teilungserklärungen. Gerade bei Balkonen, Terrassen etc. ist dann auch noch zwischen einzelnen Bestandteilen zu unterscheiden, wenn es um die Gebäudekonstruktion oder -sicherheit geht. Ein weiterer Streitpunkt in der WEG sind oftmals auch Rauchwarnmelder, Absperrventile und weitere technische Einrichtungen.

Diese Zuordnung ist jedoch sehr wichtig, da sie insbesondere auch über die Kostentragungspflicht zwischen der Gemeinschaft und den einzelnen Eigentümern entscheidet. Verwalter sollten daher immer darauf achten, dass eindeutige Beschlüsse oder Vereinbarungen vorhanden sind, die auch die Grenzfälle regeln. Dabei ist ebenso zu berücksichtigen, welche Entscheidungen bereits in der Rechtsprechung getroffen wurden und ob ggf. Diskrepanzen zur Teilungserklärung bestehen. RAin Maren Hampel diskutiert mit Ihnen Grenzfälle aus Ihrem Verwalteralltag – von A wie Absperrventil bis Z wie Zähleinrichtungen für Wasser-, Wärme- und Energieversorgung.

weiterlesen »

Seminar:Baurecht (inkl. Abnahme vom Bauträger, Gewährleistung, Mängelanzeige,..)

21.01.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
H+ Hotel Bad Soden
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Seminarinhalt:

Instandhaltungsmanagment ist eine Kernkompetenz des Immobilienverwalters. Er achtet auf den Instandsetzungsbedarf einer Immobilie und leitet die erforderlichen Instandsetzungsmaßnahmen ein. Hierzu holt er (in einer WEG) die erforderlichen Beschlüsse ein, erteilt Aufträge, koordiniert Sonderfachleute und informiert die Eigentümer. Schließlich wird er nicht selten Gewährleistungsansprüche verfolgen müssen. Das Seminar vermittelt die erforderlichen rechtlichen Kenntnisse hierzu.

Lernziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage...

- Grundlagen eines Instandhaltungsplanes zu erstellen

- erforderliche Informationen für die Eigentümer bewerten

- erforderliche Beschlüsse für Durchführung von Instandsetzungsmaßnahmen rechtssicher zu formulieren

- Sonderfachleute zu koordinieren

- Gewährleistungsfristen zu überwachen

- erforderliche Maßnahmen zur Mängelverfolgung einzuleiten.

weiterlesen »

Recht am Abend: Brandschutz - Grundlagen der Hess. Bauordnung und Aufgaben des Verwalters

10.02.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Hofgut Kronenhof
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Seit dem Hochhausbrand im „Grenfell Tower“ in London ist vielen Menschen wieder präsent, welche Ausmaße ein Feuer nehmen kann. Das Regierungspräsidium Darmstadt handelte kurzfristig und forderte für Hochhäuser im Regierungsbezirk Angaben zu den verwendeten Baustoffen ein. Falls diese nicht vorlagen, war in der Regel eine Öffnung der Fassade notwendig.

Die Grundlagen finden sich in der Hessischen Bauordnung, in der vielfältige Vorgaben festgeschrieben sind.

Vanessa Werner geht mit Ihnen die wichtigsten Punkte aus rechtlicher Sicht durch: Von Baustoffen über Wände und Decken bis hin zu Rettungswegen. Rauchwarnmelder und Brandmeldeanlagen bleiben auch nicht außer Acht. Es wird besprochen, welche Maßnahmen ein Verwalter ergreifen muss, wenn er oder ein Fachmann, bspw. im Rahmen einer Brandverhütungsschau, Diskrepanzen zur Bauordnung feststellt. 

weiterlesen »