Interessenvertretung - Fortbildung - Informationen - Netzwerk

Der Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V. ist mit seinen über 200 Mitgliedern eine der rechtlich selbstständigen Landes- bzw. Regionalorganisationen der Immobilienverwalter, die im Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) zusammengeschlossen sind. Gemeinsam mit seinen zehn Landesverbänden vertritt der DDIV 2.200 Immobilienverwalter. Diese verwalten rund 4,6 Mio. Wohnungen mit einem Wert von 536 Mrd. EUR, darunter allein 3 Mio. Eigentumswohnungen. Der DDIV und seine Landesverbände treten ein für eine nachhaltige Professionalisierung und Qualifizierung der Verwalter, für wirksamen Verbraucherschutz, einheitliche Berufszugangsregelungen und adäquate politische Rahmenbedingungen.

 

September
21

Am 07.10.2017 bietet der Ortsverein Haus & Grund Hochtaunus eine Vortragsveranstaltung im Kongresszentrum Bad Homburg v.d.H. Als Referent dabei: Werner Merkel, Vorstandsvorsitzender des VdIVH.

September
19

Bereits wenige Tage nach der Ankündigung war das Seminar „Recht am Abend“ ausgebucht – der Auftakt am 18.09.2017 war ein voller Erfolg.

September
15

Die Digitalisierung schreitet in immer mehr Arbeitsbereichen voran. Auch Immobilienverwalter müssen sich diesem Thema stellen, um Arbeitsprozesse zu optimieren und wettbewerbsfähig zu bleiben.

August
21

Welche Förderungen kann die WEG beantragen und wie läuft die Antragsstellung ab? Nützliche Infos für Verwalter rund um die energetische und altersgerechte Sanierung!

August
11

Ergänzend zum bestehenden Seminarprogramm führt der VdIVH Kurzseminare "Recht am Abend" ein. Der erste Termin ist am 18.09.2017 zum Thema "Störungen in der Eigentümerversammlung".

August
1

Zum 26. Juni 2017 wurde in Deutschland das neue Transparenzregister eingeführt. Dieses Register, das neben das bereits bestehende Handelsregister und das elektronische Unternehmensregister treten wird, will eine vollständige, bislang unbekannte Offenlegung der Beteiligungsverhältnisse in Unternehmen erzwingen. Die gesetzlichen Grundlagen für das Transparenzregister findet man im Geldwäschegesetz. 

Informationsveranstaltung: Vorteile der WEG-Förderung - Energetische und altersgerechte Sanierung

26.09.2017

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
KfW NL Frankfurt
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
15:30 Uhr

Themen der Veranstaltung sind u.a. der treuhänderische Verwalter als Klimaverwalter, die Vorstellung der KfW-Programme, die Antragstellung bei der WI-Bank und die rechtliche Situation bei energetischen und altersgerechten Sanierungen. Es sprechen folgende Referenten: Markus Merzbach (KfW), Jan Ulbrich (WI-Bank), Erich Wacker (WI-Bank) und Werner Merkel (VdIVH e.V.)

weiterlesen »

Seminar: Crashkurs WEG

26.09.2017

Referenten:
Ute Missal
Ort:
Mercure Hotel Frankfurt Eschborn Helfmann Park
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

In diesem Seminar erfahren Sie nicht nur juristisches Basiswissen, sondern ebenfalls, wie Sie es in die Praxis umsetzen. Sie erhalten anhand von konkreten Fallbeispielen, Muster und Checklisten, wie Sie effizient und zeitsparend Ihre Verwaltung organisieren können. Wichtige Tipps und Informationen von einer Praktikerin erleichtern Ihnen Ihre tägliche Arbeit.

weiterlesen »

Seminar: Effizienz im Verwalterbüro

24.10.2017

Referenten:
Thomas Hüttl
Ort:
NH Hotel Viernheim
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Um mehr Effizienz in den Büroalltag zu bringen, ist keine teure Zertifizierung erforderlich. Der Referent zeigt eine Fülle von einfach umzusetzenden Ideen auf, wie in kurzer Zeit Arbeitsabläufe stark vereinfacht und Suchzeiten minimiert werden.

weiterlesen »

Nachmittagsseminar "Leckageortung und Energiedienstleistungen"

02.11.2017

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Renthof Kassel
Beginn:
12:00 Uhr
Ende:
16:00 Uhr

Fachvorträge zur Leckageortung, zu Energiedienstleistungen und zum Thema Menschenkenntnis - alles nützliche Informationen für Immobilienverwalter. Nichtmitglieder erhalten einen Einblick in die Aktivitäten des Verbands.

weiterlesen »

Seminar: Aktuelle WEG-Rechtsprechung

09.11.2017

Referenten:
Andrik Abramenko
Ort:
IHK Wiesbaden
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Sie wollen im Dschungel der WEG-Rechtsprechung den Überblick behalten? Im Seminar zur WEG-Rechtsprechung erhalten Sie eine verständliche und dennoch umfassende Übersicht über die aktuellen Urteile des BGH und der Instanzgerichte.

weiterlesen »

Verwalterfrühstück "Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft"

16.11.2017

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Moevenpick Hotel Frankfurt City
Beginn:
09:30 Uhr
Ende:
13:00 Uhr

Die Digitalisierung schreitet in immer mehr Arbeitsbereichen voran. Auch als Immobilienverwalter müssen wir uns diesem Thema stellen, um Optimierungsmöglichkeiten unserer Arbeitsprozesse zu nutzen und wettbewerbsfähig zu bleiben.

weiterlesen »

Januar
13

Der DDIV und das EBZ stärken ihre langjährige Zusammenarbeit und richten gemeinsam eine bundesweite Akademie für Immobilienverwalter mit Schwerpunkt Klimaschutz ein. Ziel ist die Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten speziell für Haus- und Immobilienverwalter zur energetischen und altersgerechten Sanierung. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ausgezeichnet und wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.  

Januar
6

Wie entwickeln sich Umsatz und Gewinn in den Unternehmen der Immobilienverwalterbranche, wie viele Firmen planen eine Erhöhung der Vergütungssätze und welche Auswirkungen hat die Einführung des Besteller-prinzips auf die Tätigkeit der Verwalter? Diese und weitere Fragen stellt aktuell der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) in seiner Jahresumfrage. Haus- und Immobilienverwalter bundesweit sind zur Teilnahme aufgerufen.  

Januar
4

Im Rahmen der Verbändeanhörung hatte der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) im Oktober eine Stellungnahme zum Referentenentwurf Digitalisierung der Energiewende abgegeben. Darin bemängelte der Verband die fehlende Wirtschaftlichkeit bei der Einführung der Messysteme und die lückenhafte Gewährleistung des Datenschutzes. Nun gab der Bundesrat seine Stellungnahme bekannt.Die Länderkammer kritisierte darin unter anderem auch die Punkte, gegen die sich der DDIV ausgesprochen hatte.

Dezember
23

Am 3. Dezember 2015 wurde die Endfassung des Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) beschlossen, das im Frühjahr 2016 in Kraft treten soll. Der Gesetztgeber bietet Verbrauchern und Unternehmern damit eine kostengünstige Möglichkeit, Rechtsansprüche durchzusetzen. Zu diesem Zwecke werden außergerichtliche (private oder behördliche) Streitbeilegungsstellen eingerichtet.  

Dezember
16

Die Rentner von morgen wissen schon jetzt wie sie im Alter wohnen möchten: Eigentümer wollen auch künftig in den eigenen vier Wänden leben und selbst Mieter wünschen sich für das Alter Eigentum. Das hat eine Umfrage des Institutes der Deutschen Wirtschaft in Köln unter 50- bis 65-jährigen Großstädtern ergeben. Fast 41 Prozent der befragten Best-Ager gaben an, sich für ihren Alterswohnsitz einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten zu wünschen. Einen Aufzug hielten hingegen nur 29 Prozent für wichtig.  

Dezember
11

71 Prozent aller Investitionen im Wohnungsbau fließen in die Erhaltung und Modernisierung bestehender Gebäude. Im Jahr 2014 waren dies über 130 Milliarden Euro. Besorgniserregend ist allerdings, dass die Investitionen in energetische Sanierungen im Vergleich zu 2010 um 16 Prozent rückläufig waren. Das geht aus dem Bericht zur Lage und Perspektive der Bauwirtschaft 2015 des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

Dezember
9

Der witterungsbereinigte Endenergieverbrauch für Raumheizwärme ist in Mehrfamilienhäusern seit 2008 durchschnittlich um rund 1,5 Prozent pro Jahr gesunken. Das geht aus einer Erhebung des Energiedienstleisters Techem hervor. Die Ergebnisse sprechen für eine Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden – allerdings kann das Einsparpotenzial selbst innerhalb eines Mehrfamilienhauses stark divergieren.  

September
15

Die Heizkostenabrechnung ist die Grundlage dafür, Nachzahlungen bei den Mietern oder Wohnungseigentümern einzufordern und notfalls einzuklagen. Aussichtsreich ist dies nur, wenn alle Fristen eingehalten werden.

September
11

Gesellschaftlich und politisch gewinnt die Elektromobilität immer mehr an Bedeutung, auch in WEGs. 

September
4

Nachdem Unitymedia im Juni dieses Jahres vollständig auf das digitale Fernsehen umgestiegen ist, erfolgt die Neusortierung der TV-Sendeplätze in Hessen in der Nacht vom 11. auf den 12. September 2017.

August
31

Der Energieverbrauch für Heizwärme ist in deutschen Mehrfamilienhäusern auch im Vorjahr erneut angestiegen, wie eine aktuelle Auswertung durch den Energiedienstleister Techem zeigt.

August
2

Haus & Grund Hessen lädt herzlich zur Podiumsdiskussion "Bundestagswahl als Richtungswahl" am Montag, den 04.09.2017, in der Wiesbadener Casino-Gesellschaft ein.

Juli
17

Neues Gesetzesvorhaben könnte auf absehbare Zeit für mehr Aufwand und Kosten sorgen und viele Energieausweise laufen in Kürze aus. Bei ungültigen oder fehlenden Energieausweisen drohen Bußgelder.



Unsere Premium-Kooperations- und Kooperations-Partner in alphabetischer Reihenfolge:

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Rainbow International Systemzemtrale Deutschland GmbH