Tipps für Ihren Büroalltag

Das neue Transparenzregister – GmbHs sollten ihren Handelsregistereintrag prüfen

Gelistet werden im Transparenzregister juristische Personen privaten Rechts, rechtsfähige Personengesellschaften und Trusts und innerhalb dieser Unternehmen alle „wirtschaftlich Berechtigten“, d.h. Personen, die mit mehr als 25% des Kapitals oder mit mehr als 25% Stimmrecht beteiligt sind. Die Daten werden auf der Plattform im Internet für jedermann gegen Gebühr zugänglich gemacht. Das Transparenzportal fungiert als zentrales Portal, über das bereits vorhandene Dokumente in anderen öffentlichen Registern (Handelsregister) verlinkt wird.

Das bedeutet für Immobilienverwaltungen, die als GmbH firmieren: Wenn im Handelsregister alle relevanten Daten zu den Beteiligten hinterlegt wurden, ist keine Meldung erforderlich. Die Gesellschafter / Beteiligten eines Unternehmens sind gegenüber der Geschäftsführung in der Meldepflicht. Diese ist es wiederum gegenüber dem Transparenzregister. Daher empfiehlt sich eine Überprüfung des Handelsregistereintrags.

Mitteilungen müssen bis 01. Oktober 2017 vorgenommen werden. Einsicht in das Register erhält man ab 27. Dezember 2017. Es werden Bußgelder bei Zuwiderhandlung in einer Höhe von bis zu einer Million Euro verhängt und die Verfehlung wird öffentlich sichtbar gemacht.