Recht am Abend

Störungen in der Eigentümerversammlung

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Hofgut Kronenhof
Zeppelinstraße 10
61352 Bad Homburg
Datum:
18.09.2017
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

„Störungen in der Eigentümerversammlung: Was muss der Verwalter beachten“?

Einmal im Jahr steht sie in jeder WEG an: die Eigentümerversammlung. Sie haben eine Tagesordnung aufgestellt, ordnungsgemäß eingeladen, sich zuvor mit dem Beirat abgestimmt und alle Unterlagen, die sie benötigen, eingepackt. Jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?

Weit gefehlt! Vor Ort warten einige Überraschungen auf Sie:

  • Eigentümer A kann nicht teilnehmen und schickt seinen Mieter, der mit einer Vollmacht ausgestattet wurde.
  • Eigentümer B konnte keine Betreuung für das Kind finden und bringt es unangekündigt mit.
  • Eigentümer C fällt im Verlauf der Versammlung ein, dass er unbedingt noch ein weiteres Thema besprechen und dazu auch ein Beschluss fassen muss.
  • Eigentümer D verhindert durch minutenlange Redebeiträge und verhindert damit die effiziente Durchführung der Versammlung.
  • Eigentümer Q beschimpft die anderen Eigentümer, die daher den Ausschluss von Eigentümer Q fordern.

Das sind nur einige Beispiele für mögliche „Störungen“ in der Eigentümerversammlung. Und nun? Wie gehen Sie als Verwalter damit um?

RAin Bettina Juli-Heptner, KNH Rechtsanwälte, erläutert Ihnen in diesem Abendseminar, worauf Sie als Verwalter achten müssen: Wer darf an der Versammlung teilnehmen und wie ist mit kurzfristigen Anträgen von Eigentümern umzugehen? Wie können Sie bspw. über Redezeiten der Eigentümer eine effiziente Versammlung abhalten? Dürfen Eigentümer ausgeschlossen werden? All diese Fragen werden Ihnen in kompakter und praxisnaher Erläuterung erklärt.

Auch wenn die nächste Eigentümerversammlung vielleicht erst wieder im nächsten Jahr ansteht, wissen Sie, wie Sie mit den genannten Zwischenfällen umgehen müssen und sind „gewappnet“. 

Hier geht es zum Online-Anmeldeformular >>