AUSGEBUCHT - Recht am Abend: Sonder- oder Gemeinschaftseigentum

Die "klassischen" Streitfälle

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Referent:
Maren Hampel
Ort:
Hofgut Kronenhof
Zeppelinstraße 10
61352 Bad Homburg
Datum:
07.05.2018
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Auch wenn es längst bekannt sein sollte, gibt es immer wieder Fragen zur Zuordnung von Sonder- oder Gemeinschaftseigentum. Schuld daran sind nicht zuletzt uneindeutige Formulierungen in der Teilungserklärung. Die klassischen Beispiele sind Fenster, Türen oder auch Balkone und Terrassen. Dabei muss teilweise auch durch den Verwalter beachtet werden, dass einzelne Bestandteile unterschiedlich zugeordnet werden müssen, bspw. wenn es um die Gebäudekonstruktion oder -sicherheit geht. Ein weiterer Streitpunkt in der WEG sind oftmals auch Rauchwarnmelder, Absperrventile und weitere technische Einrichtungen. Die Bedeutung dieser Zuordnung ist jedoch hoch, da sie insbesondere auch über die Kostentragungspflicht zwischen der Gemeinschaft und den einzelnen Eigentümern entscheidet. Verwalter sollten daher immer darauf achten, dass eindeutige Beschlüsse oder Vereinbarungen vorhanden sind, die auch die Grenzfälle regeln. Dabei ist ebenso zu berücksichtigen, welche Entscheidungen bereits in der Rechtsprechung getroffen wurden und ob ggf. Diskrepanzen zur Teilungserklärung bestehen.

RAin Bettina Juli-Heptner räumt auf mit lange bestehenden Missverständnissen und diskutiert Grenzfälle aus Ihrem Verwalteralltag. 

Keine Anmeldung mehr möglich