Datenschutz-Grundverordnung - UPDATE

Verschärfte Vorgaben bei der Verarbeitung personenbezogener Daten

Seit dem 25. Mai 2016 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft getreten. Sie gilt nach dem Ablaufen einer 2-jährigen Übergangsfrist ab dem 25. Mai 2018. Sie vereinheitlicht EU-weit die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen. Da Immobilienverwaltungen personenbezogene Daten verarbeiten, gelten die verschärften Bedingungen auch für sie.

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter hat, insbesondere vor dem Hintergrund praktischer Auswirkungen (u.a. Haftungsfragen) auf Immobilienverwaltungen, mit seinem Kooperationspartner TERCENUM AG eine Handlungsempfehlung für die Mitglieder der Landesverbände erarbeitet.

Die Handlungsempfehlung steht im Mitgliederbereich der Website zum Download bereit (Rubrik: Verordnungen/Handlungsempfehlungen).

Gemeinsam mit dem DDIV findet ein Seminar zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung statt am

07.03.2018 in Offenbach.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.