Verwalterfrühstück "Energetische Sanierung in WEG"

Fördermaßnahmen und erfolgreiche Projekte in Frankfurt

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Mainova AG
Solmsstraße 38
60486 Frankfurt
Datum:
06.02.2018
Beginn:
09:30 Uhr
Ende:
12:30 Uhr

Bei Privathaushalten entfallen fast zwei Drittel des gesamten Energieverbrauchs auf die Raumwärme. Damit Deutschland seine Ziele bei der Senkung des Energieverbrauchs erreichen kann, sind Sanierungen im Gebäudebestand notwendig. Auch die Stadt Frankfurt am Main hat sich hier große Ziele gesteckt: Bereits 2008 wurde ein Energie- und Klimaschutzkonzept entwickelt, fortgeschrieben im „Masterplan 100 % Klimaschutz“. Um die vollständige Deckung des Energiebedarfs aus Erneuerbaren bis 2050 zu schaffen, muss der Energieverbrauch in Frankfurt um die Hälfte reduziert werden.

Gerade Wohnungseigentümergemeinschaften spielen hier eine große Rolle: Von rund 730.000 Einwohnern in Frankfurt leben ca. 415.000 Menschen in Eigentumswohnungen, was einer WEG-Anzahl von 70.000 entspricht. Davon gelten etwa 70 Prozent als unsaniert.

Das bedeutet: Die Klimaziele von Frankfurt sind nur dann zu schaffen, wenn im Gebäudebestand saniert wird.

Nach wie vor ist die Sanierungsquote aber gering, daher hat das Energiereferat der Stadt Frankfurt nun eine besondere Hilfestellung entwickelt: Im Rahmen des EU-Projekts „ACE Retrofitting“ werden WEGen objektiv und kostenfrei beraten: Von der Objektbegehung, bei der notwendige und mögliche Sanierungsmaßnahmen identifiziert werden, über die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die Eigentümergemeinschaft bis hin zur Beratung bei der Angebotseinholung und der Vergabe betreuen die Mitarbeiter des Energiereferats die gesamte Maßnahme.
Da die Durchführung der Maßnahmen durch den Verwalter angestoßen werden sollte, richtet sich die Veranstaltung an Immobilienverwalter, die Wohnanlagen mit Sanierungsbedarf im Stadtgebiet Frankfurt am Main betreuen.