Interessenvertretung - Fortbildung - Informationen - Netzwerk

Der Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V. ist mit seinen rd. 260 Mitgliedern eine der rechtlich selbstständigen Landes- bzw. Regionalorganisationen der Immobilienverwalter, die im Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) zusammengeschlossen sind. Gemeinsam mit seinen zehn Landesverbänden vertritt der DDIV knapp 3.000 Immobilienverwalter. Diese verwalten rund 6,8 Mio. Wohnungen mit einem Wert von 635 Mrd. EUR, darunter allein 4,8 Mio. Eigentumswohnungen. Der DDIV und seine Landesverbände treten ein für eine nachhaltige Professionalisierung und Qualifizierung der Verwalter, für wirksamen Verbraucherschutz, einheitliche Berufszugangsregelungen und adäquate politische Rahmenbedingungen.

November
1

Das Energiereferat der Stadt Frankfurt veranstaltet zusammen mit den Kooperationspartnern Energiepunkt e.V. und Mainova AG den 1. Frankfurter Sanierungstag.

Oktober
23

Der neue WEG-Verwaltervertrag beinhaltet einen Paradigmenwechsel bei der Verwaltervergütung - weg von Grund- und Zusatzvergütung hin zu einem flexiblen und leistungsgerechten Nebeneinander von festen und variablen Preisbestandteilen.

Oktober
17

100.000 EUR stellt die Stadt Frankfurt am Main für energetische Sanierungsprojekte bei Wohnungseigentümergemeinschaften im Rahmen eines Wettbewerbs bereit.

Oktober
16

Im September wurde aus dem Dachverband Deutscher Immobilienverwalter DDIV der Verband der Immobilienverwalter Deutschland. 

September
13

Recht am Abend 28.10.2019 ausgebucht - bereits 10 MInuten nach Versand unseres Mailings ist das Seminar ausgebucht. Wir freuen uns über den großen Zuspruch dieser Seminarreihe.

September
2

"Kann man eigentlich...?" Da keiner alle Funktionen seiner Verwaltungs-Software beherrschen kann, organisiert der VDIVH für seine Mitglieder nun Nutzergruppen-Treffen.

Verwaltervertrag und Verwaltervergütung

14.11.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Leonardo Hotel Frankfurt City South (former Holiday Inn)
Beginn:
13:30 Uhr
Ende:
18:00 Uhr

Der neue WEG-Verwaltervertrag (Fassung 9/2019) beinhaltet einen Paradigmenwechsel bei der Verwaltervergütung - weg von Grund- und Zusatzvergütung hin zu einem flexiblen und leistungsgerechten Nebeneinander von festen und variablen Preisbestandteilen. Die Eingabe dieser Preisbestandteile setzt aber eine zutreffende Kalkulation voraus. Nur wenn Sie Ihre branchen- und betriebsspezifischen Kosten kennen, gelangen Sie zu einem auskömmlichen Honorar.

Wir führen hierzu ein Nachmittagsseminar durch. Das Seminar führt in die Struktur und Grundidee des neuen WEG-Verwaltervertrages ein - mit einem besonderen Fokus auf die Kalkulation einer adäquaten Verwaltervergütung. Hierzu werden die Grundlagen einer betriebs- und objektspezifischen Kalkulation dargelegt.

weiterlesen »

AUSGEBUCHT: Recht am Abend - Die wichtigsten Entscheidungen 2019

25.11.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Referenten:
Bettina Juli-Heptner
Ort:
Hofgut Kronenhof
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Das Aufgabengebiet des Immobilienverwalters ist facettenreich. Um jederzeit (rechts)sicher zu agieren, ist es wichtig, stets auf dem Laufenden zu sein und zu bleiben.

weiterlesen »

Seminar: Die besten Mitarbeiter finden und binden!

03.12.2019

Veranstalter:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
Referenten:
Thomas Hüttl
Ort:
NH Hotel Viernheim
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Der Fachkräftemangel hat die Immobilienverwaltungen erreicht. Immer mehr Unternehmen dieser Branche verlieren Mitarbeiter an die Konkurrenz, nur weil diese etwas besser bezahlt.

Im Seminar wird gemeinsam erarbeitet, 
- wie das Unternehmen langfristig seinen Personalbedarf sichert.
- welche kurzfristigen Maßnahmen zum Erfolg führen.
- wie die richtigen Bewerber eingestellt werden.
- wie gute Mitarbeiter gehalten und schlechte verabschiedet werden.

weiterlesen »

Weihnachtsfeier

09.12.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
"Kraftwerk"
Beginn:
18:30 Uhr

- ausschließlich für Mitglieder und Partnerunternehmen des VDIVH e.V. -

weiterlesen »

Recht am Abend: Sonder- oder Gemeinschaftseigentum?

20.01.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Sonnenhof Dietzenbach
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Auch wenn es längst bekannt sein sollte, gibt es immer wieder Fragen zur Zuordnung von Sonder- oder Gemeinschaftseigentum, zum Teil auch aufgrund unklarer oder gar fehlerhafter Formulierungen in Teilungserklärungen. Gerade bei Balkonen, Terrassen etc. ist dann auch noch zwischen einzelnen Bestandteilen zu unterscheiden, wenn es um die Gebäudekonstruktion oder -sicherheit geht. Ein weiterer Streitpunkt in der WEG sind oftmals auch Rauchwarnmelder, Absperrventile und weitere technische Einrichtungen.

Diese Zuordnung ist jedoch sehr wichtig, da sie insbesondere auch über die Kostentragungspflicht zwischen der Gemeinschaft und den einzelnen Eigentümern entscheidet. Verwalter sollten daher immer darauf achten, dass eindeutige Beschlüsse oder Vereinbarungen vorhanden sind, die auch die Grenzfälle regeln. Dabei ist ebenso zu berücksichtigen, welche Entscheidungen bereits in der Rechtsprechung getroffen wurden und ob ggf. Diskrepanzen zur Teilungserklärung bestehen. RAin Maren Hampel diskutiert mit Ihnen Grenzfälle aus Ihrem Verwalteralltag – von A wie Absperrventil bis Z wie Zähleinrichtungen für Wasser-, Wärme- und Energieversorgung.

weiterlesen »

Seminar:Baurecht (inkl. Abnahme vom Bauträger, Gewährleistung, Mängelanzeige,..)

21.01.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
H+ Hotel Bad Soden
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

weiterlesen »

Oktober
9

Anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses zur Wiedereinführung der Meisterpflicht in verschiedenen Handwerksberufen appelliert der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) an die Politik, endlich auch den verpflichtenden Sachkundenachweis für Immobilien­verwalter einzuführen. „Es ist an der Zeit, sich endlich dem Verbraucher­schutz in der Wohnungswirtschaft anzunehmen”, betont VDIV-Deutschland-Geschäftsführer Martin Kaßler.

September
18

Immobilienverwalter erhalten künftig die Möglichkeit, ihre Professionalität noch deutlicher nachzuweisen: Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) wird einen freiwilligen Sachkundelehrgang entwickeln. Dies hat die 35. Delegiertenversammlung im Rahmen des 27. Deutschen Verwaltertags einstimmig beschlossen.

September
13

Die nunovo Immobilienverwaltung GmbH aus dem bayerischen Ottobrunn ist der „Immobilienverwalter des Jahres 2019″. Das gab der Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland) im Rahmen des Festabends des 27. Deutschen Verwaltertages in Berlin bekannt.

September
12

Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V., kurz VDIV Deutschland, lautet der neue Name des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV). Mit diesem Schritt trägt der Dachverband die Verbundenheit mit seinen Landesverbänden noch stärker nach außen und erhöht die Wiedererkennbarkeit für alle Zielgruppen.

September
12

Vor rund 900 Fachbesuchern und Gästen eröffnete Wolfgang D. Heckeler, Präsident des Verbands der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland), den 27. Deutschen Verwaltertag. Er appellierte an die Politik, die umfassende Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) nicht durch vorgezogene Einzelanpassungen zu gefährden. Zudem steht weiterhin eine angemessene Honorierung der Verwaltertätigkeit im Fokus des Verbands.

September
5

„Wenn wir die Mobilitätswende umsetzen wollen, muss der Staat Elektromobilität fördern. Der Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität ist dabei ein zusätzlicher Schritt. Der Wunsch nach mehr E-Autos auf unseren Straßen darf aber nicht in Aktionismus enden. Doch genau diesen fördern die Länder Bayern und Baden-Württemberg mit ihren Anträgen zur Förderung der E-Mobilität, die derzeit im Bundesrat liegen. Der DDIV spricht sich mit allem Nachdruck dagegen aus, während der laufenden Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) Gesetzesänderungen vorzuziehen, wie sie die beiden Länder fordern. Das wäre absolut kontraproduktiv und würde die dringend erforderliche umfassende WEG-Reform gefährden.″

August
5

Lediglich um inflationsbereinigte 2,3 Prozent sind die Regelsätze der deutschen Immobilienverwaltungen für im Bestand betreute Eigentumswohnungen im Jahr 2018 gestiegen. Damit werden monatlich 21,02 Euro pro verwaltete Einheit umgesetzt. Auch die Digitalisierung der Branche kommt nur langsam voran. Das sind zwei der Ergebnisse des 7. Branchenbarometers, das der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) auf Grundlage seiner diesjährigen Branchenbefragung erstellt hat.

August
1

Die Bundesregierung will bei ihrem Kampf gegen Geldwäsche die Immobilienbranche stärker einbinden. Mit dem nun verabschiedeten Gesetz will Bundesfinanzminister Olaf Scholz in Deutschland „international die höchsten Standards beim Kampf gegen Geldwäsche“ etablieren. Auch Immobilienmakler werden in die Pflicht genommen, einen Geldwäscheverdacht zu melden und Vorsorge zu betreiben. 

August
1

Bis 2020 müssen in Deutschland pro Jahr 341.700 neue Wohnungen entstehen, um den Bedarf an Wohnraum zu decken. Bundesweit wurden im Zeitraum 2016 bis 2018 aber nur 283.286 Wohnungen gebaut. Vor allem in den großen Städten ist die Bautätigkeit zu niedrig. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, wo besonders viele Wohnungen fehlen. 

Juli
30

Deutschland soll die Abgabenbelastung zugunsten von Geringverdienern und zulasten von Immobilienbesitzern umverteilen. Dies schlägt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in ihrem Reformpapier zur Förderung des Wirtschaftswachstums „Going for Growth 2019“ vor. So empfiehlt der Report die Einführung einer generellen Steuer auf Verkaufsgewinne bei Wohneigentum. 

November
6

Techem und Danfoss bieten mit "Techem SmartHeating" eine neue, einfache Smart Home-Lösung zur Einzelraumtemperaturregelung, die wenig kostet und trotzdem die gewünschte Optimierung bringt. Durch intelligente Thermostate können Mieter in Mehrfamilienhäusern bis zu 15 Prozent Energie sparen und ihre Heizkosten senken.

September
15

Die Heizkostenabrechnung ist die Grundlage dafür, Nachzahlungen bei den Mietern oder Wohnungseigentümern einzufordern und notfalls einzuklagen. Aussichtsreich ist dies nur, wenn alle Fristen eingehalten werden.

September
11

Gesellschaftlich und politisch gewinnt die Elektromobilität immer mehr an Bedeutung, auch in WEGs. 

September
4

Nachdem Unitymedia im Juni dieses Jahres vollständig auf das digitale Fernsehen umgestiegen ist, erfolgt die Neusortierung der TV-Sendeplätze in Hessen in der Nacht vom 11. auf den 12. September 2017.

August
31

Der Energieverbrauch für Heizwärme ist in deutschen Mehrfamilienhäusern auch im Vorjahr erneut angestiegen, wie eine aktuelle Auswertung durch den Energiedienstleister Techem zeigt.

August
2

Haus & Grund Hessen lädt herzlich zur Podiumsdiskussion "Bundestagswahl als Richtungswahl" am Montag, den 04.09.2017, in der Wiesbadener Casino-Gesellschaft ein.

Unsere Premium-Kooperations- und Kooperations-Partner in alphabetischer Reihenfolge:

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Rainbow International Systemzemtrale Deutschland GmbH

Roto Frank DST Vertriebs-GmbH

Roto Dach- und Solartechnologie GmbH

Kooperationen mit Verbänden und Institutionen