Vorstand und Geschäftsstelle des Verbands der Immobilienverwalter Hessen e.V. bedanken sich bei allen Mitgliedern und Partnerunternehmen für ein überaus erfolgreiches Jahr 2019 und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Hinweis: Die Geschäftsstelle ist vom 23.12.2019 bis zum 05.01.2020 nicht besetzt. Ab dem 06.01.2020 sind wir wieder für Sie da.

 

Interessenvertretung - Fortbildung - Informationen - Netzwerk

Der Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V. ist mit seinen rd. 270 Mitgliedern eine der rechtlich selbstständigen Landes- bzw. Regionalorganisationen der Immobilienverwalter, die im Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV) zusammengeschlossen sind. Gemeinsam mit seinen zehn Landesverbänden vertritt der VDIV knapp 3.000 Immobilienverwalter. Diese verwalten rund 6,8 Mio. Wohnungen mit einem Wert von 635 Mrd. EUR, darunter allein 4,8 Mio. Eigentumswohnungen. Der VDIV und seine Landesverbände treten ein für eine nachhaltige Professionalisierung und Qualifizierung der Verwalter, für wirksamen Verbraucherschutz, einheitliche Berufszugangsregelungen und adäquate politische Rahmenbedingungen.

Dezember
13

Mitgliedern steht die Ausgabe 4/2019 des VDIV-Beiratsnewsletters im Intranet zum Download zur Verfügung.

Dezember
11

Das Zensusgesetz 2021 ist am 3. Dezember 2019 in Kraft getreten - Der Stichtag - der 16. Mai 2021 - steht damit fest. Mitglieder finden im Intranet eine Handlungsempfehlung zur Abwicklung des Zensus.

November
1

Das Energiereferat der Stadt Frankfurt veranstaltet zusammen mit den Kooperationspartnern Energiepunkt e.V. und Mainova AG den 1. Frankfurter Sanierungstag.

Oktober
23

Der neue WEG-Verwaltervertrag beinhaltet einen Paradigmenwechsel bei der Verwaltervergütung - weg von Grund- und Zusatzvergütung hin zu einem flexiblen und leistungsgerechten Nebeneinander von festen und variablen Preisbestandteilen.

Oktober
17

100.000 EUR stellt die Stadt Frankfurt am Main für energetische Sanierungsprojekte bei Wohnungseigentümergemeinschaften im Rahmen eines Wettbewerbs bereit.

Oktober
16

Im September wurde aus dem Dachverband Deutscher Immobilienverwalter DDIV der Verband der Immobilienverwalter Deutschland. 

Seminar: Mieterauswahl (DSGVO)

26.11.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
13:00 Uhr

Inhalte:

Eine der wichtigsten Entscheidungen für das Mietverhältnis findet bereits davor statt: die Auswahl des Mieters. Dafür muss der Vermieter bzw. der Verwalter Informationen über den Mieter erhalten. Gegenstand des Seminars sind die Grundzüge des Datenschutz- und des Vertragsrechts. Intensiv wird auf die Anbahnung eines Mietverhältnisses und die Mieterselbstauskunft bzw. das Fragerecht des Vermieters zu bestimmten Zeitpunkten eingegangen. Hierbei spielen datenschutzrechtliche Vorgaben, Informationspflichten und Löschfristen ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Schwerpunkte:

- Mieterselbstauskunft

- Abschluss Mietvertrag

- Wohnungsbesichtigung

- Grundzüge Datenschutz (Arten von Daten, Löschfristen, Informationsfristen, Auskunftsansprüche)

Lernziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage, u.a. Folgendes zu entscheiden: wie Mieter in Mietverträgen bezeichnet werden oder welche Mietsicherheiten bei welchen Mietern sinnvoll sind.

Die Teilnehmer wissen, welche Unterlagen bei Anbahnung eines Mietverhältnisses wann übergeben werden, welche Daten wann erhoben und wann wieder gelöscht werden müssen. Die Teilnehmer sind dann in der Lage, die zutreffenden Unterlagen auszufüllen und zu übergeben.

weiterlesen »

Halbtagesseminar:Mängel und Mietminderung

26.11.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel
Beginn:
14:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Für den Verwalter ist es alltäglich: ein Mieter meldet einen Mangel. Diese Meldung löst eine Reihe von Rechtsfolgen aus – Minderung, Anspruch auf Mängelbeseitigung, Anspruch auf Ersatz von Kosten usw. In dieser Weiterbildungsveranstaltung wird neben praktischen Tipps zum Umgang mit Mängelmeldungen und Mängeln auch auf die aktuelle Rechtsprechung der Gerichte zu diesem Thema eingegangen.

Schwerpunkte:

- Mängelmeldung

- Minderung

- Besichtigung

- Besondere Mängel: Schimmel, Lärm, störende Nachbarn

Lernziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage, zu beurteilen, ob überhaupt ein Mangel vorliegt. Sie sind in der Lage, Mängelmeldungen abzuarbeiten und Besichtigungen rechtlich verbindlich anzukündigen. Sie erlernen die Rechte der Mieter und Pflichten der Vermieter, aber auch deren Grenzen bei der Beseitigung von Mängeln.

weiterlesen »

Seminar:Mängel und Mietminderung

26.11.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel
Beginn:
14:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Für den Verwalter ist es alltäglich: ein Mieter meldet einen Mangel. Diese Meldung löst eine Reihe von Rechtsfolgen aus – Minderung, Anspruch auf Mängelbeseitigung, Anspruch auf Ersatz von Kosten usw. In dieser Weiterbildungsveranstaltung wird neben praktischen Tipps zum Umgang mit Mängelmeldungen und Mängeln auch auf die aktuelle Rechtsprechung der Gerichte zu diesem Thema eingegangen.

Schwerpunkte:

- Mängelmeldung

- Minderung

- Besichtigung

- Besondere Mängel: Schimmel, Lärm, störende Nachbarn

Lernziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage, zu beurteilen, ob überhaupt ein Mangel vorliegt. Sie sind in der Lage, Mängelmeldungen abzuarbeiten und Besichtigungen rechtlich verbindlich anzukündigen. Sie erlernen die Rechte der Mieter und Pflichten der Vermieter, aber auch deren Grenzen bei der Beseitigung von Mängeln.

weiterlesen »

Recht am Abend: Die wichtigsten Entscheidungen 2020

30.11.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Sonnenhof Dietzenbach
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Gerichtsurteile, die der Verwalter kennen muß.

Das Aufgabengebiet des Immobilienverwalters ist facettenreich. Um jederzeit (rechts)sicher zu agieren, ist es wichtig, stets auf dem Laufenden zu sein und zu bleiben.

In der Rechtsprechung ergehen jedoch laufend Urteile, die Auswirkungen auf die Arbeit des Immobilienverwalters haben. Alle Entscheidungen zu kennen, ist nahezu unmöglich.

Zum Abschluss des Seminarprogramms dreht sich wie in jedem Jahr alles um die Gerichtsentscheidungen, die Immobilienverwalter kennen müssen.

Im Rahmen des Kurzseminars werden die Rechtsgebiete

  • Mietrecht
  • Baurecht
  • Architektenrecht
  • WEG-Recht

abgedeckt, um den verschiedenen Tätigkeitsschwerpunkten der Immobilienverwalter gerecht zu werden.

 

weiterlesen »

Seminar: Rechte und Pflichten des Verwalters / Grundlagen ordnungsgemäßer Verwaltung

03.12.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Parkhotel Rödermark
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Inhalte:

Insbesondere für Auszubildende und Quereinsteiger schafft dieses Tagesseminar solide Fundamente für das Verständnis und die konkrete Tätigkeit im Bereich Immobilienverwaltung. Auf Basis der gesetzlichen Grundlagen wird Arbeit und Leitbild des Berufes verständlich, praxisnah und alltagstauglich kommuniziert. Unter Einbeziehung des neuen WEG erleben die Teilnehmer/innen einen ebenso lehrreichen wie inhaltlich nachhaltig wirkenden WEG-Workshop.

Schwerpunkte:

- Einzelaufgaben der Immobilienverwaltung

- Gesetzliche Regelungen (inkl. neues WEG)

- Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Betreuung der Eigentümer

- Rechtliche Pflichten bez. Versammlungen und Beschlussfassungen

- Grundlagen der abrechnungstechnischen Aufgabenbereiche

Lernziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

- vertiefen Ihr Verständnis über die Immobilienverwaltung als Dienstleistungsunternehmen

- werden mit den Pflichten der WEG-Verwaltung vertraut

- lernen die maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften

  als Basis des Verwalterhandelns kennen

- können kleinere Eigentümer-Versammlungen selbst vorbereiten und durchführen

weiterlesen »

November
27

Die Bundesregierung spricht sich in ihrer Stellungnahme (» BT-Drs. 19/15085) gegen vorgezogene Änderungen am Wohnungseigentumsgesetz (WEG) aus, die der Bundesrat jüngst in einem entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen hat. Wie auch der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland), der sich seit Jahren für eine umfassende Novellierung des WEG einsetzt, kritisiert sie eine Reform in Teilschritten.

Oktober
9

Anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses zur Wiedereinführung der Meisterpflicht in verschiedenen Handwerksberufen appelliert der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) an die Politik, endlich auch den verpflichtenden Sachkundenachweis für Immobilien­verwalter einzuführen. „Es ist an der Zeit, sich endlich dem Verbraucher­schutz in der Wohnungswirtschaft anzunehmen”, betont VDIV-Deutschland-Geschäftsführer Martin Kaßler.

September
18

Immobilienverwalter erhalten künftig die Möglichkeit, ihre Professionalität noch deutlicher nachzuweisen: Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) wird einen freiwilligen Sachkundelehrgang entwickeln. Dies hat die 35. Delegiertenversammlung im Rahmen des 27. Deutschen Verwaltertags einstimmig beschlossen.

September
13

Die nunovo Immobilienverwaltung GmbH aus dem bayerischen Ottobrunn ist der „Immobilienverwalter des Jahres 2019″. Das gab der Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland) im Rahmen des Festabends des 27. Deutschen Verwaltertages in Berlin bekannt.

September
12

Vor rund 900 Fachbesuchern und Gästen eröffnete Wolfgang D. Heckeler, Präsident des Verbands der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland), den 27. Deutschen Verwaltertag. Er appellierte an die Politik, die umfassende Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) nicht durch vorgezogene Einzelanpassungen zu gefährden. Zudem steht weiterhin eine angemessene Honorierung der Verwaltertätigkeit im Fokus des Verbands.

September
12

Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V., kurz VDIV Deutschland, lautet der neue Name des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV). Mit diesem Schritt trägt der Dachverband die Verbundenheit mit seinen Landesverbänden noch stärker nach außen und erhöht die Wiedererkennbarkeit für alle Zielgruppen.

September
5

„Wenn wir die Mobilitätswende umsetzen wollen, muss der Staat Elektromobilität fördern. Der Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität ist dabei ein zusätzlicher Schritt. Der Wunsch nach mehr E-Autos auf unseren Straßen darf aber nicht in Aktionismus enden. Doch genau diesen fördern die Länder Bayern und Baden-Württemberg mit ihren Anträgen zur Förderung der E-Mobilität, die derzeit im Bundesrat liegen. Der DDIV spricht sich mit allem Nachdruck dagegen aus, während der laufenden Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) Gesetzesänderungen vorzuziehen, wie sie die beiden Länder fordern. Das wäre absolut kontraproduktiv und würde die dringend erforderliche umfassende WEG-Reform gefährden.″

August
5

Lediglich um inflationsbereinigte 2,3 Prozent sind die Regelsätze der deutschen Immobilienverwaltungen für im Bestand betreute Eigentumswohnungen im Jahr 2018 gestiegen. Damit werden monatlich 21,02 Euro pro verwaltete Einheit umgesetzt. Auch die Digitalisierung der Branche kommt nur langsam voran. Das sind zwei der Ergebnisse des 7. Branchenbarometers, das der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) auf Grundlage seiner diesjährigen Branchenbefragung erstellt hat.

August
1

Die Bundesregierung will bei ihrem Kampf gegen Geldwäsche die Immobilienbranche stärker einbinden. Mit dem nun verabschiedeten Gesetz will Bundesfinanzminister Olaf Scholz in Deutschland „international die höchsten Standards beim Kampf gegen Geldwäsche“ etablieren. Auch Immobilienmakler werden in die Pflicht genommen, einen Geldwäscheverdacht zu melden und Vorsorge zu betreiben. 

August
1

Bis 2020 müssen in Deutschland pro Jahr 341.700 neue Wohnungen entstehen, um den Bedarf an Wohnraum zu decken. Bundesweit wurden im Zeitraum 2016 bis 2018 aber nur 283.286 Wohnungen gebaut. Vor allem in den großen Städten ist die Bautätigkeit zu niedrig. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, wo besonders viele Wohnungen fehlen. 

Dezember
13

Mainova führt zum Jahreswechsel 2019 für Kunden der Wohnungswirtschaft für die Abrechnung von Kleinstbeträgen unter vier Euro netto eine Bagatellgrenze ein.

Oktober
22

Ein klassisches Thema, mit dem Verwalter in der kalten Jahreszeit konfrontiert werden, ist die Meldung von Schimmelbefall in der Wohnung. LOCATEC informiert in Sachen "Klimadatenlogging".

September
16

Unter dem Motto „"Leidenschaft -– Kompetenz -– Innovation"“ findet am 07.11.2019 in Mannheim die Veranstaltung "Zukunft aktiv gestalten I" der Bank für Wohnungswirtschaft statt.

August
30

Fördermöglichkeiten, die Klärung rechtlicher Fragen, innovative technische Lösungen und bereits realisierte Projekte - erfahren Sie mehr auf der Veranstaltung der ESWE Versorgungs AG am 25.09.2019.

Juli
12

Voller Energie in den Tag starten – in diesem Sinne lädt die Mainova AG ganz herzlich zum Energiefrühstück am Dienstag, den 20.08.2019 nach Frankfurt ein und widmet sich Fragen rund um die  „Energieeffizienz in der Immobilienwirtschaft“.

April
11
Mainova erzielt starkes Ergebnis im Jubiläumsjahr 2018

Das bereinigte Geschäftsergebnis stieg 2018 gegenüber dem Vorjahr um 12,1 Millionen Euro auf 144,3 Millionen Euro. Damit erzielte der regionale Energieversorger das bislang höchste bereinigte Ergebnis.

Unsere Premium-Kooperations- und Kooperations-Partner in alphabetischer Reihenfolge:

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Rainbow International Systemzemtrale Deutschland GmbH

Roto Frank DST Vertriebs-GmbH

Roto Dach- und Solartechnologie GmbH

Kooperationen mit Verbänden und Institutionen