Interessenvertretung - Fortbildung - Informationen - Netzwerk

Der Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V. ist mit seinen rd. 260 Mitgliedern eine der rechtlich selbstständigen Landes- bzw. Regionalorganisationen der Immobilienverwalter, die im Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) zusammengeschlossen sind. Gemeinsam mit seinen zehn Landesverbänden vertritt der DDIV knapp 3.000 Immobilienverwalter. Diese verwalten rund 6,8 Mio. Wohnungen mit einem Wert von 635 Mrd. EUR, darunter allein 4,8 Mio. Eigentumswohnungen. Der DDIV und seine Landesverbände treten ein für eine nachhaltige Professionalisierung und Qualifizierung der Verwalter, für wirksamen Verbraucherschutz, einheitliche Berufszugangsregelungen und adäquate politische Rahmenbedingungen.

September
13

Recht am Abend 28.10.2019 ausgebucht - bereits 10 MInuten nach Versand unseres Mailings ist das Seminar ausgebucht. Wir freuen uns über den großen Zuspruch dieser Seminarreihe.

September
11

Wir sind heute telefonisch nicht gut erreichbar, da der Anschluß in Bearbeitung ist. Bei Fragen oder Wünschen senden Sie bitte eine E-Mail an hausverwalter@hausverwalter.de. 

September
2

"Kann man eigentlich...?" Da keiner alle Funktionen seiner Verwaltungs-Software beherrschen kann, organisiert der VDIVH für seine Mitglieder nun Nutzergruppen-Treffen.

August
8

In tiefer Anteilnahme nehmen wir vom Ableben unseres geschätzten Kollegen und langjährigen Verbands- und Vorstandsaktiven Bernd Hagenkötter, Kenntnis.

August
6
Recht am Abend - Versicherung, Leitfaden durchs Kleingedruckte

Unser Tipp - direkt nach der Sommerpause: es gibt noch einige, wenige Restplätze für "Recht am Abend" am Montag, 26.08.2019. Melden Sie sich gleich an!

Juli
25

Austausch unter Kollegen, Stärkung des regionalen Netzwerkes - zwei gute Gründe für Mitglieder, den nächsten Stammtisch am 19.08.2019 in Bad Homburg zu besuchen!

AUSGEBUCHT: Seminar: Grundlagen der Allgemeinen Verkehrssicherungspflichten in der Hausverwaltung - oder haften Sie schon?

19.09.2019

Veranstalter:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
Referenten:
Ute Missal
Ort:
Parkhotel Frankfurt-Rödermark
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Die gesetzlichen Auflagen und Ansprüche bezüglich der Durchführung von Allgemeinen Verkehrssicherungspflichten an Hausverwalter werden immer höher. Dadurch ergibt sich neben der Erschwerung der diesbezüglichen Anforderungen auch ein hohes Haftungsrisiko. In diesem Seminar erlernen Sie neben den Basics zu den rechtlichen Grundlagen und den Ansprüchen an die Dokumentation auch die Feststellung von Mängeln und Gefahrenquellen. Sei es einerseits die Prüfung von Innengebäuden, über die Begehung von Außenanlagen bis hin zu den Gefahrenquellen auf Spielplätzen. Fallbeispiele, Checklisten und Tipps aus der Praxis helfen Ihnen die Allgemeinen Verkehrssicherungspflichten effizient und rechtssicher durchzuführen.

weiterlesen »

Seminar: Rechtssichere Gestaltung des Mietvertrages

15.10.2019

Veranstalter:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
Referenten:
Katharina Gündel
Ort:
Best Western Plus Plaza Darmstadt
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
13:00 Uhr

 Immer wieder können Hausverwalter in Urteilen lesen, dass bestimmten Klauseln in Mietverträgen unwirksam sind. Das Landgericht Berlin hat bereits die Haftung eines Hausverwalters für eine unwirksame Klausel bejaht und diesen zum Schadensersatz gegenüber seinem Auftraggeber, dem Vermieter, verurteilt.

In diesem Seminar werden die Grundzüge des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen dargestellt; danach werden anhand eines typischen Mietvertrags die Wirksamkeit einzelner Klauseln und die jeweils bestehenden Fallstricke erläutert.

weiterlesen »

Seminar: Zahlungsausfälle und Zahlungsverzug des Mieters

15.10.2019

Veranstalter:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
Referenten:
Katharina Gündel
Ort:
Best Western Plus Plaza Darmstadt
Beginn:
14:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Jeder Verwalter kennt es: Mieter geraten in Zahlungsverzug. Rechtsanwältin Gündel stellt in diesem Seminar die rechtlichen Möglichkeiten im Umgang mit Mietschuldnern dar. Ein Schwerpunkt liegt hier auf der Frage der Kündigungsmöglichkeiten – auch und insbesondere im Fall der Insolvenz des Mieters. Dazu werden die Eckpunkte des Insolvenzverfahrens umrissen und die Abläufe von Gerichtsverfahren und Zwangsvollstreckung kurz und schematisch skizziert. Dies soll Ihnen helfen einzuschätzen, wann es sinnvoll ist, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

weiterlesen »

Verwalterfrühstück mit LiftConsulting und der BfW-Bank in Mittelhessen

17.10.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Landhotel Naunheimer Mühle
Beginn:
09:30 Uhr
Ende:
12:00 Uhr

 LiftConsulting "Sicher oder doch nicht sicher? - das ist hier die Frage! Muss ich meinen Aufzug an den Stand der Technik anpassen oder nicht?" 

BfW-Bank "WEG-Kredit als flexibler Baustein zur Finanzierung von Maßnahmen in Wohnungseigentumgemeinschaften"

weiterlesen »

2. Kasseler Verwalterfrühstück

22.10.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Brauhaus Knallhütte
Beginn:
09:30 Uhr
Ende:
12:30 Uhr

Gemeinsam möchten der Verband der Immobilienverwalter Hessen e.V. VDIVH und ista Deutschland Sie herzlich zum 2.Kasseler Verwalterfrühstück einladen! 

weiterlesen »

AUSGEBUCHT - Recht am Abend - Schönheitsreparaturen - Zu was ist der Mieter verpflichtet und zu was nicht (mehr)?

28.10.2019

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Referenten:
Maren Hampel
Ort:
Sonnenhof Dietzenbach
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Am häufigsten streiten sich Vermieter und Mieter, wenn das Vertragsverhältnis ohnehin endet und der Mieter die Wohnung zurückgibt

weiterlesen »

September
5

Die 34. Delegiertenversammlung des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) hat heute beschlossen, die gesetzlich geforderte Weiterbildungspflicht mehr als zu verdoppeln. Mit der freiwilligen Selbstverpflichtung zu einer Weiterbildung von 15 Stunden pro Jahr etabliert der Verband ein weiteres Qualitätskriterium der Mitgliedschaft. Der Gesetzgeber sieht 20 Stunden verpflichtende Weiterbildung in drei Jahren vor. Die Mitgliedsunternehmen erbringen künftig 45 Stunden Weiterbildung in diesem Zeitraum.

August
30

SPD und Union haben ihren Streit über neue gesetzliche Regelungen beim Mietrecht beigelegt. Im Koalitionsausschuss einigten sie sich über den Entwurf von Bundesjustizministerin Katarina Barley. Dabei mussten beide Seiten Kompromisse eingehen.

August
29

Bereits über 800 Teilnehmer haben sich zum 26. Deutschen Verwaltertag angemeldet, den der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) in wenigen Tagen eröffnet – gut 200 Teilnehmer mehr als im Vorjahr. Auch die angeschlossene Fachmesse verzeichnet mit über 90 Fachausstellern einen neuen Rekord.

August
27

Mehr als 90 Prozent der Haushalte in Deutschland unterstützen die Energiewende. Dies ist das zentrale Ergebnis des KfW-Energiewendebarometers 2018. Die KfW appelliert daher an die Politik, die hohe Bereitschaft der Haushalte besser zu nutzen und gezielt zu fördern.

August
15

In Deutschlands Städten fehlt Wohnraum. Um die Wohnungsnot zu bekämpfen, müssen bis 2020 jährlich 350.000 bis 400.000 Wohneinheiten errichtet werden. Doch die Neubautätigkeit stockt – unter anderem, weil es an qualifizierten Fachkräften im Handwerk fehlt. Das Problem könnte sich noch verschärfen – so eine Studie der KfW-Bankengruppe.

August
13

Private Eigentümer und Mieter können ab sofort wieder Zuschüsse für Umbaumaßnahmen zur Barrierereduzierung beantragen. Das Bundesinnenministerium stellt hierfür 75 Millionen Euro bereit. Zudem wurden die Fördermittel für den Einbruchschutz von 50 auf 65 Millionen Euro erhöht. Damit wird auf die anhaltend hohe Nachfrage für die Programme reagiert.

August
1

Heute tritt das Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Makler in Kraft. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) hat daher seine Verwalter-Checkliste aktualisiert und rät Haus- und Wohnungseigentümern genau zu prüfen, ob ihr Eigentum in guten Händen ist.

Juli
30

Den Verbraucherschutz durch eine Professionalisierung der Verwalterbranche zu stärken – das war der Anspruch der Politik bei der Einführung einer Berufszulassungsregelung für Wohnimmobilienverwalter. Davon ist mit dem letzte Woche in Kraft getretenen Gesetz allerdings wenig übrig geblieben. Daher kritisierte der DDIV kürzlich in der Süddeutschen Zeitung: „Die Bundesregierung führt ein Baukindergeld ein und plant Bürgschaftsprogramme, um die Bürger bei der Finanzierung der eignen vier Wände zu unterstützen. Worauf sie aber keinen Wert legt, ist ein ausreichender Verbraucherschutz für die Wohnungseigentümer.”

Juli
9

Energetische Sanierungsmaßnahmen gehen in Wohnungseigentümergemeinschaften deutlich zurück. Zu diesem alarmierenden Ergebnis kommt das 6. DDIV-Branchenbarometer des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV). Hervor stechen zudem die realen Verluste in der WEG-Bestandsvergütung sowie die zunehmende Bedeutung der Vermittlertätigkeit als Geschäftsbereich.

Juli
2

Heute veröffentlichte Zahlen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zeigen, dass Kaufprämien für Elektrofahrzeuge allein nicht ausreichen, um die Mobilitätswende in Deutschland voranzubringen. Die Bundesregierung muss die im Koalitionsvertrag vereinbarte Förderung privater Ladeinfrastruktur zeitnah umsetzen, mahnt daher der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV). Der Spitzenverband plädiert bereits seit geraumer Zeit für ein entsprechendes Förderprogramm, um die Elektromobilität in die Mitte der Gesellschaft zu tragen.

August
30

Fördermöglichkeiten, die Klärung rechtlicher Fragen, innovative technische Lösungen und bereits realisierte Projekte - erfahren Sie mehr auf der Veranstaltung der ESWE Versorgungs AG am 25.09.2019.

Juli
12

Voller Energie in den Tag starten – in diesem Sinne lädt die Mainova AG ganz herzlich zum Energiefrühstück am Dienstag, den 20.08.2019 nach Frankfurt ein und widmet sich Fragen rund um die  „Energieeffizienz in der Immobilienwirtschaft“.

April
11
Mainova erzielt starkes Ergebnis im Jubiläumsjahr 2018

Das bereinigte Geschäftsergebnis stieg 2018 gegenüber dem Vorjahr um 12,1 Millionen Euro auf 144,3 Millionen Euro. Damit erzielte der regionale Energieversorger das bislang höchste bereinigte Ergebnis.

Januar
22

Bosch Thermotechnik GmbH · Buderus Deutschland lädt ein zum Messeabend "Wohnungswirtschaft" am 11.03.2019 in Frankfurt.

Januar
4

Voller Energie in den Tag starten – in diesem Sinne lädt die Mainova AG herzlich zum "Energiefrühstück" am 20.02.2019 in ihre Räumlichkeiten nach Frankfurt ein.

Dezember
3

Nach Jahren der Diskussionen und Verwirrungen zu Fragen rund um ferninspizierbare Rauchmelder ist am 02.11.2018 die novellierte DIN 14676 erschienen. KALO informiert über die Neuregelungen.

Unsere Premium-Kooperations- und Kooperations-Partner in alphabetischer Reihenfolge:

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Rainbow International Systemzemtrale Deutschland GmbH

Roto Frank DST Vertriebs-GmbH

Roto Dach- und Solartechnologie GmbH

Kooperationen mit Verbänden und Institutionen